Zahnrad

Das Zahnflankenspiel, so stellst du es an deinem Modell perfekt ein

Einer der mir am häufigsten gestellten Fragen ist, wie das mit dem Einstellen der Zahnräder geht.

Ein zu kleines Zahnflankenspiel führt zu thermischen Problemen an deinem Motor und zerstört deine Zahnräder.

Bei zuviel Spiel stellt dein Hauptzahnrad noch schneller aus dem Dienst.

Es gibt verschiedene Arten das Spiel zwischen dem Motorritzel und dem Hauptzahnrad einzustellen.

Die häufigste verbreitete Art ist wohl die Methode mit einem Stück Papier.
Bei diesem Vorgang wird ein Papierstreifen zwischen den beiden Zahnrädern durchgedreht, wenn nun die Abdrücke der einzelnen Zähne auf dem Papier zu sehen sind und das Papier nicht durchgescheuert ist soll das Zahnflankenspiel perfekt eingestellt sein.
Diese Methode ist aber auch sehr anfällig gegen Fehler.

  1. Was nehme ich für ein Papier ? Ein Streifen von unserem Druckerpapier hat in der Regel 80g/qm – dieses ist weitentfernt von Perfekt. Wenn überhaupt nimmt man dazu einen Kassenbon von einem Thermodrucker, dieser ist fühlbar viel dünner. Bei einem Modell mit Modul 1,0 M,0,8M oder 32 dB mag diese Methode vielleicht noch funktionieren. Bei den Modulen 0,6M, 48 dB oder 64 dB hallte Ich diese Vorgehensweise für ungeeignet.
  2. Was für Zahnräder verwendest du für dein Modell ? Ein unter Hitze geprasstes Hauptzahnrad wird niemals 100 Prozentig rund laufen, hier ist es wichtig deine Einstellungen an verschiedenen Stellen am Ritzel zu wiederholen.
  3. Messingzahnräder am Motor. Sollten meiner Meinung nach sofort ausgetauscht werden. Diese verschleißen noch schneller wie die Kunststoffzahnräder und zerstören diese dann.
 
So nun zu meiner Art, das Zahnflankenspiel perfekt einzustellen. Das Einzige was du dazu benötigst ist Gefühl.
Die Motorschrauben sollten fast fest sein sodass ich diesen nur noch schwer verstellen kann. Wenn ich die Zahnräder aufeinander einstelle, halte ich mit einem Finger das Motorritzel fest. Mit dem Zeigefinger der anderen Hand bewege ich nun das Hauptzahnrad hin und her ohne Druck aufzubauen. Ganz wichtig ist, dass man hierbei die Augen schließt. Wenn ich jetzt ein minimales Spiel fühlen kann ist es perfekt, sollte dabei aber schon ein kleinstes Klackern entstehen, mußt du den Motor näher platzieren. Mach dieses, bis es perfekt eingestellt ist. Bei Kunstoffzahnrädern auch wieder alle 120 Grad, nirgends darf das Zahnrad auch nur ein wenig schwergängig sein. Jetzt die Motorschrauben anziehen und den Prüfvorgang wiederholen, denn durch das Anziehen der Schrauben kann sich ein Motor schon mal verdrehen. Fas notwendig erneut einstellen.  Kleine Unterlegscheiben unter den Motorbefestigungsschrauben minimieren das Problem.
 
 Mein Tip
Hauptzahnräder aus Delrin sind CNC gefräst und perfekt rund. Außerdem bringen sie von Haus aus  die besten Schmiereigenschaften mit.
Verwende niemals Fett für deine Zahnräder den da bleibt auch der Dreck dran kleben.
Wenn du deinen Antriebstrang schmieren möchtest verwende einen Trockenschmierstoff.

Sollte einmal in deinem Forum eine solche Frage aufkommen darfst du gerne mit dem folgenden Link auf diesen Beitrag verlinken
       <<< Rechts klick Adresse des Links kopieren!